Suchfunktion

3.4.1 Wortschatz – Satzlehre – Formenlehre

Die Schülerinnen und Schüler verfügen über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Wortschatz, Satzlehre und Formenlehre und setzen diese bei der Lektüre lateinischer Texte ein. Sie wiederholen häufig vorkommende sprachliche Erscheinungen und können komplexe Satzstrukturen sicher analysieren. Lektürebegleitend erweitern die Schülerinnen und Schüler ihren Wortschatz auf etwa 1400 Wörter und lernen auch seltenere Phänomene der Satz- und Formenlehre kennen. Sie verwenden selbstständig ein Wörterbuch und eine systematische Grammatik.

Die Schülerinnen und Schüler können

Fußleiste