Suchfunktion

3.4.1 Mensch – Glaube – Ethik

Die Schülerinnen und Schüler lernen Antworten auf die Sinnfrage kennen und entfalten so ein ihr Menschsein bejahendes selbstbewusstes Verständnis von Glauben. Sie entwickeln Verständnis für die inneren Dimensionen der Religion und reflektieren den Umstand, dass praktische Religiosität in der Gegenwart für viele Menschen unserer Gesellschaft an Bedeutung verloren hat. Sie setzen sich mit naturwissenschaftlich argumentierenden und philosophischen Zugängen zur Sinnfrage auseinander, ziehen zusätzlich Ansätze islamischer Philosophie und Theologie heran und erschließen die Vereinbarkeit von Glauben und Vernunft. Sie erfassen, dass Individualisierung und Materialismus das ethische Verantwortungsbewusstsein der Menschen immer wieder neu herausfordern, Leben und Tod durch veränderte Erfahrungen und Bedingungen der heutigen Gesellschaft und Welt nach neuen Antworten verlangen und dass die Theodizee-Frage bedingt durch Armut, Hunger und Krieg in stets neuen Kontexten beantwortet werden muss. Sie befassen sich mit der Herausforderung an den gläubigen Menschen sich an ethische Prinzipien des Islam zu binden und selbstlos nach moralischer und spiritueller Reifung sowie Erkenntnis zu streben.

Die Schülerinnen und Schüler können

Fußleiste