Suchfunktion

3.4.6 Religionen und Weltanschauungen

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Einblicke in Weltanschauungen und Ideologien aus Vergangenheit und Gegenwart und erfassen Anzeichen, Ursprünge und Gefahren von Extremismus und Radikalismus. Anhand von Parallelen zwischen religiösem und politischem Extremismus, der vertieften Auseinandersetzung und der methodischen Aufarbeitung (religiös begründeter) problematischer Eindeutigkeitsbehauptungen extremer Positionen sowie von deren Auftreten im virtuellen Raum erhalten sie Antworten auf die Frage nach dem Umgang mit Extremismus im persönlichen wie auch gesellschaftlichen Zusammenleben. Sie erschließen die Bedeutung und Stellung von Religion bei weitgehender Säkularisierung von Gesellschaft und Staat, die gemeinsame globale Verantwortung aller Religionen und Weltanschauungen insbesondere für den Weltfrieden, ein vielfältiges Verständnis von Toleranz sowie die Relevanz der steten Bereitschaft zum interreligiösen und interkulturellen Dialog als dessen Grundlage. Auf diese Weise erfassen sie die tiefe Dimension des Prinzips der Einheit in Vielheit und ein weitreichendes Verständnis für sich selbst.

Die Schülerinnen und Schüler können

Fußleiste